Und heute am 9.2.2020 gibt es das Frankfurt-Sonntags-Rätsel direkt nach dem Mittagessen! 😉

Wo treiben wir uns denn gerade rum? 😂🤔😏

Geheimtipp: Was mache ich mit den Massen an übrig gebliebenen Schoko-Weihnachtsmännern & Co.?

Meinereins schnappt sich 25 Muffin-Förmchen aus Papier und haut alle benötigten Zutaten  zusammen in meinen Thermomix. Zusammen mit den üblichen Rührkuchenteig-Inkredenzien, außer Vanille, ergibt das echt den top Kuchenteig.
Warum kein Vanille?
Da man mit Weihnachtsmänner, Nikoläusen, Weihnachtskugeln und anderen Weihnachtsgedöns arbeitet, möglicherweise auch Nougat und Marzipan, braucht man keine extra Vanille- die ist in fertigen Süßigkeiten mehr als genug vorhanden!
Weiter habe ich auch noch den Rest gehackter Mandeln hinein geschüttet. Tut der Sache keinen Abbruch und das Ganze angebrochene und übrig gebliebene Zeug ist endlich weg! Und es ist wieder Platz im Schrank für neue und frische Süßigkeiten!
Man bedenke- Ostern steht ja schon fast wieder vor der Tür! 😉
Wie geht´s?
Rührkuchenteig zusammenrühren und dann alles reinkloppen, was noch da ist und von Allen irgendwie verschmäht wird, obwohl es noch gut ist!
Ich habe mich als Endprodukt für Muffins entschieden, da ich dem Kind und anderen Freunden, Bekannten und Nachbaren locker so einzelne Teile in die Hand drücken kann. Gut zu portionieren in dieser Variante! 😉
Hier ein paar Bilder, was von der Resteverwertung geworden ist.
Sie schmecken super und waren nach fertigstellen schnell vergriffen. 😉

 

Viel Vergnügen beim Verwerten und backen!
Geht super einfach und schnell und man bringt die übrig gebliebenen Süßigkeiten mit Freude an die Leut!
Also- haut rein und verbraucht übrig gebliebene Lebensmittel, backt anderen Menschen eine Freude zusammen und seid dabei auch „nachhaltig“!
hahahahaha. Yes! 😉
Kussi ❤

Da das Wetter sich nicht ändern mag, bekommt Ihr jetzt zum Trotz ein aktuelles (von neulich), aber eben sonniges & das Herz erhellendes Bild unserer Stadt!

Von wo, konnte frankfurtmainblog unsere Stadt, sozusagen in ihrer Bestform, fotografisch festhalten? 

ca4c9b0f-59d0-4a5e-bb64-1a10544bb355-1

Rätsel-Freunde! Beginnen wir mit einem Hochtaunus-Rätsel vom heutigen Tage! Und zwar einem „indoor“, heißt: „von inne drine!“ wo waren wir da?

Wo Da es für manchen möglicherweise schwierig sein könnte, zeige ich mehrere Bilder von dem gesuchten Ort ! 👉🏻✌🏻👍🏻

Rätsel-Zeit!!! Es wird mal wieder Zeit für ein Feuerwerk an Frankfurt-Rätseln! Beginnen wir:

Was seht Ihr denn auf diesem Bild und wo war ich da?

Es wird in 2020 doch langsam mal Zeit für ein Frankfurt-Rätsel oder was meint Ihr?

Kleine Hilfestellung:

Nachdem Eigentümer und Mieter, samt Gebäuden auf und rund um dieses Grundstück entfernt wurden, lag dieses riesiges Erdloch über mehrere Jahre brach. Nun tut sich endlich was!
Wer kennt diese Stelle, die ich heute Abend geknipst habe?

img_1157-1

Geheimtipp: Der Skulpturen-Park in Niederhöchststadt!

Eschborn bietet mit seiner Skulpturen-Achse interessante Kunst im öffentlichen Raum, die auch im Winter mit einem schönen Spaziergang entdeckt werden kann!
Nur wenige Autominuten von Frankfurt entfernt, Richtung Eschborn und Kronberg fahrend, liegt der kleine beschauliche Stadtteil Eschborns: Niederhöchststadt. Es liegt zwischen Schwalbach und Steinbach im Taunus.
Eschborn geht es sichtlich gut, denn ihren Freizeitpark Oberwiesen am Flüsschen Westerbach, haben sie sehr schön hergerichtet!
Ins Auge fallen gleich von der Strasse die Skulpturen. Mystischen Figuren, mit den klangvollen Namen: „Das Versprechen“, „Große Figur I und IV“, „Polyanthe“, „Inside“, „Schiefer Wald“ und „Stein für das Licht“. Sie sind Teil einer ganzen Skuplturen-Achse.
Infos zum Skulpturen-Park findet Ihr hier.
Außerdem gibt es dort einen tollen Spielplatz. Auch im Winter gut zu bespielen. Seht selbst:
 

Frankfurtmainblog verabschiedet 2019 und Andy Jürgens. Ein Nachruf.

Dieser Blog zum Jahresende sollte eigentlich komplett anders geschrieben werden. Und zwar 2019 grob zusammengefasst und speziell vom Dezember erzählt, in seiner Fülle an Versöhnung, mit der er die vergangenen Monate anscheinend wieder gut machen wollte.
Alles woscht jetzt. Der Andy ist nach einer brutalen Grippe in Kombination mit anderen Lapalien eigentlich….nach Weihnachten nicht mehr aufgewacht. 
Andy war kein enger Freund von mir. Er war ein guter Bekannter, den ich mittlerweile doch um die 15 Jahre kannte und immer wieder an unterschiedlichsten Orten in Frankfurt und Offenbach traf. Und mit ihm feierte, tanzte, lachte, trank, schwätzte. Ein Guter.
In den letzten Jahren als Komparse aller Colleur war Andy immer wieder im Tatort zu sehen und lies seine Trillionen Freunde über Facebook daran teilhaben. Andy war für mich auch der eine Kollege, der einem immer diesen lustigen Spruchbilder schickt oder Videos. Und damit dein Handy mit MBs zubombt! 😉 Übrigens 80, naja, 75-80 % von dem Zeug war echt sehr, sehr unterhaltsam. 😉
Andy, nicht nur deine ganzen Whatsapp werden mir jetzt krass fehlen….
DU wirst fehlen!
Mit deinem Optimismus, deiner Geselligkeit, Menschlichkeit, Verletzlichkeit, Nächstenliebe. Und deinem Schwachsinnsgesabbel. ❤
Ich glaub, der Bub ist dieses Jahr erst 50ig geworden. Ich weiß es gerade nicht. Weil ich traurig bin. Und verwirrt, weil enttäuscht. Da ein Vertreter des Guten gegangen ist und hier unten nicht mehr mithelfen kann. Nicht mehr mithelfen kann die Fahne hochzuhalten und Eigenschaften wie Herzlichkeit, Warmherzigkeit, Nächstenliebe, Glaube, Optimismus, Gerechtigkeit, Verbundenheit und Loyalität zu leben und einem manchmal damit auch auf den Sack zu gehen. Sunny ist auch sehr betroffen.
Andy- ich find das Foto einfach nicht. Das von Sunny, Frida und dir.
„Deine Freundin Sunny“, wie du immer lautstark betontest und sie dann jedes Mal in den Arm nahmst und gedrückt und geherzt hast. Auch zu Frieda, unserem Familienhund hattest du eine erfrischend ehrlich herzliche Beziehung und Frida fühlte das. Und mochte Dich. Wahrscheinlich genauso gerne, wie die vielen anderen Hunde aus dem Tierheim, denen du soviel Liebe und Aufmerksamkeit geschenkt hast.
Du wirst an vielen Orten fehlen und vermisst werden Andy!
Die habe ich spontan von uns gefunden. Hast du mit deinem Handy gemacht. Im Mai 2013.
Seit gestern, dem 30.12.19, bekommt Frankfurt und Offenbach peu a peu mit, dass du unwiederbringlich fort bist. In den ersten Stunden haben schon 700 Menschen ihre Anteilnahme bzw. Fassungslosigkeit, Trauer- auf deinem Facebook-post kommentiert. Den vom 25.12.19. Dort schriebst du, dass es dir gar nicht gut geht und du von Grippe und Schmerzen aller Art geplagt wirst….und dass du aber trotz Allem allen wunderschöne Weihnachten wünscht.
Ich hatte Dir noch mal danach geschrieben und dich auch angerufen und dir ne Sprachnachricht hinterlassen. Darauf hast du aber nicht geantwortet. Wahrscheinlich hat sie dich schon gar nicht mehr erreicht. 😦 
Wir denken an Dich.
Und an alle anderen- passt in 2020 gut auf euch auf!
Einen Nachruf möchte ich so schnell nicht mehr schreiben müssen…
Seit lieb zueinander und behandelt euch respektvoll!
Soviel Zeit haben wir nicht.
Wertschätzt es!

Kurz vor Jahresende hau ich doch nochmal das ein oder andere Frankfurt-Rätsel raus. :-) Beginnen wir mit dem Ersten:

image_7be1cc79-f742-484b-9869-6aa7a81723aa.img_0903

Wo war ich da und wer kann sogar zusätzlich sagen, in Richtung welchen Stadtteil ich kucke.

Hier habe ich noch eine Geschenkidee für Weihnachten- schnell & einfach zum selber machen: Kartoffeldruck auf Jute-/ Gymbeuteln!

Das Schöne an so kaltem Wetter ist ja, dass Drinnen werkeln. Am Besten noch mit einem Heißgetränk und chilliger Kleidung. Es sollten eh nicht die besten Klamotten sein, wenn man mit Farbe arbeitet. 😉

Als Erstes räumen wir uns einen Arbeitsbereich ein. Dann holen wir die Acryl-Farben, Plastikdeckel als Farbpalette, 2 Pinsel und einen Becher mit Wasser, Kartoffeln und paar Korken habe ich auch noch mit ins Geschehen geworfen. Ach- und Plätzchen Ausstechformen. Check. 😉

Auf die Schnelle hatte ich nur Jutebeutel am Start, die aber sehr gut zum Bedrucken geeignet sind. Aber ich werde im Netz zeitnah Turnbeutel bestellen. Also diese Gym-Beutel. Ist ja immer noch voll im Trend- ich finde sie hauptsächlich praktisch! Preiswerter als hier habe ich keine gefunden: Turnbeutel bestellen. Sie sind aus Baumwolle. Verschiedene Farben sind erhältlich und ohne Versandkosten! Juhu!

Das war gestern der erste Wurf. Wir werden heute Mittag, wenn Sunny aus der Schule kommt, weitermachen. Bis dahin habe ich hoffentlich die anderen Ausstechformen wieder gefunden- werden eh bald gebraucht! 🙂 Und dann bestelle ich die Beutel und bis die dann eintrudeln, hab ich mich mit den Jutebeuteln hoffentlich eingedruckt und zaubere dann coole Beutel. Übung macht den Meister, sagte schon mein Opa. 😉

Es macht auf jeden Fall total Spaß, ist total easy. Ich hab Sunny auch mal die Beutel bügeln lassen. Natürlich sitze ich direkt daneben und schaue zu. Aber das kann sie. Und ich finde es super, wenn sie an allen Arbeitsschritten teilnimmt! Auch zum Bespiel das Aufräumen und Saubermachen der Arbeitsfläche und der Arbeitsmaterialien. Einfach alles gleich ab- und ausspülen, aufräumen- dann ist Alles wieder wie neu.

Also- nachmachen! Kommen tolle Geschenke bei raus, die sehr individuell gestaltet werden können und es ist super leicht!

Und natürlich hat der Nikolaus neben dem Hochtaunus-Rätsel, auch ein Frankfurt-Rätsel vorbei gebracht! 😉

Naaaaa? Wer ist heute Nikolaus-Beauftragter für das Frankfurt-Rätsel und löst auf?

2c0e3db7-2897-4040-a58d-ce86c683b95d (1)

Heute gibt es natürlich ein Hochtaunus-Nikolaus-Rätsel für Euch!

Wo waren wir denn da unterwegs?

A9325D41-F56D-4E2B-816F-4A88F0BB5767Ää

Gude! ;-) Spät, aber dafür um so cooler, hahahaha, kommt heute das Frankfurt-Rätsel daher! Wer weiß denn, wo wir da vorhin waren?

image_d2c7ef81-c52d-49b9-aaa5-8348c6e19a4d.img_0348

Bin gespannt. Und ich möchte net nur den Stadtteil wissen! Gebt Euch mal Mühe! 😉

St. Martin 2019! An welcher Stelle knipse ich da das Frankfurt-Rätsel?

Na? Welcher Ratefuchs löst als 1.? 😎

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne… Es ist wieder Zeit zum Singen und Basteln! Juhu! ;-) St. Martin steht vor der Tür!

Juhu auch, wenn man in den letzten Jahren so super gebastelt hat, dass das eigene Kind nicht etwas Neues basteln möchte, sondern die bereits vorhandenen Laternen ausführen möchte! YES!!!

Schadet auch nix, mal nur die Feierlichkeiten mitzunehmen, ohne riesen Aufriss vorher. 🙂

Für die, die nicht soviel Glück haben- also keine Laterne übrig haben aus den letzten Jahren oder zusätzlich zu den Laternen, die die Kids im Kiga oder in der Schule z.B. basteln, noch eine weitere Laterne basteln möchten, zeige ich noch einmal, was wir so gemacht haben und wie.

Die Eule war eine gekaufte Vorlage- das heißt aber nicht, dass man nur bisschen falten muss und das Ding ist im Säckl!

Nein, nein- ordentlich arbeiten, falten, kleben, warten und richtig trocknen lassen und die Anweisung genau durchlesen und net ´huddeln´!!! Dann wird es was und hält- mindestens noch fürs nächste Jahr! hahahaha. 😉

Die Jahre zuvor haben wir diese ´Schmuckstücksche´ kreiert:

Wenn Ihr nun also ausgestattet seid, noch ein St. Martins Tipp von uns!

Dieses Jahr fällt St. Martin auf einen Montag. Und zwar übermorgen. Das führt dazu, dass wir am Montag, ab 16 h mit Sunnys Hort hier in Bad Homburg um die Häuser streifen werden.

Unser Martinsumzug kollidiert also dieses Jahr mit dem großen und spektakulären Martinsfeuer im Güthersburgpark. Alljährlich richtet der Abenteuerspielplatz e.V. diesen tollen Event im Nordteil des Frankfurter Parks aus und es ist schon ein faszinierender Anblick, die tausenden Laternen zu sehen, die wie leuchtende Punkten massenhaft in den Park pilgern und ihn beleuchten. Und dann dieses monströse Feuer….. einfach Magisch!

Hier also für Euch auch noch die Infos zum kommenden Montag, den 11.11.2019:

75242247_10220587914472102_7734291658262446080_n.jpg
Am 11. November 2019 findet das alljährliche Martinsfeuer im Günthersburgpark statt. Rund um das Lagerfeuer, dem größten Martinsfeuer Frankfurts, wird alles für einen stimmungsvollen Abend geboten. Es wird Glühwein, Kinderpunsch, Bratwürstchen und andere Leckereien, Musik und die St. Martin-Geschichte als Schattenspiel geben, aufgeführt von den Kindern vom Abenteuerspielplatz Günthersburg.

Image © Abenteuerspielplatz Riederwald e. V.

 

 

Nach dem Frankfurt-Rätsel vom gestrigen Freitagabend, gibt es zum Wochenend-Start gleich das nächste Rätsel!

Das dürfte nicht schwer sein. Eine sehr populäre und bekannte Stelle in Frankfurt am Main!

PHOTO-2019-11-08-20-14-31

Das 1. Frankfurt-Rätsel im November 2019 zeigt welche Stelle?

Wo bin ich da und wer ist diese Frau und wo steht sie? 🙂

image_b563239e-2804-4a22-b23b-ab61d27019f4.img_9938

Eierquiche mit Speck und Zwiebeln

Es ist mal wieder Zeit für Quiche. Ich werde mir für heute und die kommenden Wochen ein paar verschiedene Varianten backen! die anderen friere ich einfach ein und back sie nach belieben auf. 😉

Das Rezept besteht sozusagen aus drei Teilen. Lasst Euch davon nicht abschrecken! Es ist alles gar nicht so schwer. Und wenn ihr es einmal raus habt, geht´s Euch locker von der Hand und kann in Zukunft in den verschiedensten Variationen ausprobiert werden.

Ich erkläre es gaaaaanz langsam, mit Foddos, ganz anschaulich. Also ich versuche es. 😉 Ist aber echt nicht schwer und in das Ergebnis könnt Ihr Euch reinsetzen- versprochen! Ich kann so einen Quiche über den Tag allein gegessen- ich sage es nur! 😉

wp_20161027_004

Alles in Allem braucht ihr das:

5 Eier

ca. 120 g Butter

240 g Mehl

Speck

Zwiebeln aller Art. Viele. 🙂

Sahne, Milch, Wasser

Muskatnuss, Pfeffer, Salz

Knoblauch, Petersilie

 

 

Also- beginnt mit dem Teig, denn der muss dann noch 1 Stunde in den Kühlschrank.

Zutaten Mürbeteig:

1 Ei

120 g Butter

240 g Mehl; (Type 405)

bißchen kaltes Wasser

wp_20161027_010

Mehl, Butter, Ei in der Reihenfolge vermengen und soviel Wasser dazu geben bis der Teig locker aus dem Mixer rauszunehmen ist.

wp_20161027_012

Kurz zusammen kneten und in Klarsichtfolie einpacken.

wp_20161027_015

Rollt es gut zusammen und ab in den Kühli.

wp_20161027_016

1 Std kalt stellen.

wp_20161027_019

Jetzt habt Ihr Zeit genug, um die Massen an Zwiebeln zu schneiden. Ich empfehle so einen Zwiebelschneider.

wp_20161027_020

Thermomix geht natürlich auch- hat aber nicht jeder. Das ist ne super Alternative.

Zutaten Speck/Zwiebel-Mischung:

Speck

2 Rote Zwiebeln

normale Zwiebeln (8 Kleine)

200 g Frühlingszwiebeln oder -lauch

1 Knoblauchzehe

Petersilie

wp_20161027_023

Mit dem klein geschnittenen Speck in die Pfanne.

wp_20161027_024

Stellt Euch darauf ein, dass Ihr heult. Es sind einfach so viele Zwiebeln, die ihr bearbeitet. 😉

wp_20161027_027

Wer die Frühlingszwiebeln nicht vergessen hat, kann sie auch noch schneiden und später mit der Petersilie unter die angebratene Masse unterheben.

Zutaten Eier/ Sahne Gemisch:

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

4 Eier

50 ml Milch

250 ml Sahne

wp_20161027_028

Die Pfanne beiseite stellen, abkühlen lassen und schnell noch die „Auffüllsoße“ aus Eiern, Sahne, Milch Salz, Pfeffer und Muskat zusammenhauen. Ich hab es nur im Topf gemacht, weil er da stand. Es wird nicht erhitzt!!!

wp_20161027_029

Jetzt wird es bisschen „tricky“, denn der Teig muss ausgerollt werden.

wp_20161027_032

Die halbe Miete ist ein guter, kühler Teig, den in jetzt ungefähr in der Größe eurer Backform ausrollen solltet.

wp_20161027_035

Mehlt alles ein. Untendrunter, obendrüber, Nudelholz. Und arbeitet nicht zu langsam, damit der Teig nicht zu warm wird.

wp_20161027_036

Die Dicke des Teiges macht nicht zu dünn und nicht zu dick, aber so, wie ihr es am Liebsten mögt. 😉

wp_20161027_037

Den ausgerollten Teig legt ihr jetzt in die Backform und drückt ihn leicht an. Er muss natürlich auch an den Rändern hochgehen, damit er die Füllung halten kann.

wp_20161027_039

Die Zwiebel-Speck-Füllung auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen.

wp_20161027_040

Den Rand kann man manuell nacharbeiten. Er soll alles gleichmäßig abdecken und nicht überlappen!

wp_20161027_042

Ihr seht, von innen habe ich den teig durch drücken gleichmäßig verteilt. Das sieht später niemand mehr. 😉

wp_20161027_046.jpg

Jetzt gießt ihr langsam die Eier-Sahne-Mischung ein.

wp_20161027_048.jpg

Und füllt es auf. Dadurch, dass ich nicht viel Füllung hatte (Frühlingszwiebeln oder -Lauch vergessen) ist es etwas weniger Gesamtfüllung geworden. Bisschen Luft braucht es aber, denn das ganze geht schon etwas in die Höhe.

wp_20161027_049

Trotzdem top geworden.

wp_20161027_051

Nicht nur außen, auch innen.

wp_20161027_052

Dazu ein Blattsalat- perfekt!

Bevor der 1. Schnee hernieder kommt, dürft Ihr noch ein regnerisches Frankfurt-Rätsel lösen?

An welche Frankfurter Stadtgrenze sind wir da mit dem Frankfurt-Rätsel?

image_bbeca739-552c-4b90-86c4-9f8a67c2014d.img_9670

Zu später Stunde muss ich Euch noch ein Frankfurt-Rätsel mit in die Nacht geben! Wo issen das? :-)

An welchem Ort ist das Frankfurt-Rätsel an diesem späten Donnerstagabend

des 24.  Oktobers und was war denn da los?

image_4ca2b654-e9bf-4b5a-a6f8-00bba47615ea.59364483234__741ea1e0-3170-498c-9139-f7f8c644adfe

Hier habe ich, wie ich finde, ein Sahneschnittchen unter den Frankfurt-Rätseln geschossen. Wo haben wir uns da gestern rumgetrieben?

Also- ich mag es einfach das Foto. 😉

Wer hat denn noch ein bisschen „background“-Wissen und lässt uns daran teilhaben? 👉🏻👍🏻👏🏻

Event-Tipp: Schloss-Detektive im Einsatz! Auf den Spuren von Lisbeths Brosche!

Da wir dieses aufregende Abenteuer schon erleben durften, können und wollen wir Euch diesen Tipp für heute noch schnell mitgegeben! Unten stehend findet ihr die Telefonnummer und E-mail Adresse. Wenn ihr Interesse habt mit eurem Kind auf Schatzsuche im Bad Homburger Schloss zu gehen- schnell noch anmelden!

Hier unser Erfahrungsbericht

über Event-Tipp: Schloss-Detektive im Einsatz! Auf den Spuren von Lisbeths Brosche!

Der Frankfurter Herbst zeigt sich ja nahezu im Dauerregen-Modus. Das Frankfurt-Rätsel zeigt das…

Und zwar von wo?

Und welche Stelle, in welchem Stadtteil sehen wir da?

Für’s Wochenende habe ich für heute, Samstag, dieses Hochtaunus-Rätsel für Euch….

Wer weiß in welcher Stadt man diese „Hoch“-Blumenkübel findet? 

Und wo genau bin ich da? 😎

Zum Tag der Deutschen Einheit hier noch mein Frankfurt-Rätsel als Beitrag! 😉 Wo bin ich da genau unterwegs?

Wer erkennt die Stelle? In welchem Stadtteil befinden wir uns da? Usw. 👉🏻😎🧐

Wirklich – von Herzen vielen Dank für die unglaublich vielen Geburtstagswünsche!

In besonders intensiver und unvergesslicher Erinnerung an dieses vorletzte Septemberwochenende, werden mir speziell 6 Personen bleiben!

Die Eine, die sowieso ein Teil meines Ichs ist und eh immer an meiner Seite und die immer bei und zu mir steht:

Sunny! Keine ist wie du! ❤️

Dann war da diese Person, die spontan in mein Leben geplumpst ist und sich damit nun alles verändern wird.

(Ps.: frankfurtmainblog wird bestimmt daran wachsen, samt seiner Autorin.) 🙏🏻

Die nächsten zwei Personen begleiten mich schon seit Jahren. Separat von einander.

Doch beide haben final dafür gesorgt, dass die Zahl 43 für mich unvergessen bleibt!

Dann haben wir noch die 2 Personen, die das Schicksal heute in mein Leben gespült hat. 😉

Ihr werdet es vielleicht noch vor Schichtende lesen. ….deshalb wollte ich die Danksagung auch noch heute Nacht fertigstellen und veröffentlichen.

Danke euch Beiden. Weil ihr Menschlichkeit lebt & auch das „sich wahrnehmen können“. Und es sogar schafft, dies nicht nur privat zu leben. Und ich möchte mich auch für euer Geburtstagsgeschenk bedanken. (Ich bin immer noch sehr gerührt…)

War ein krass andersartiger, sehr intimer & intensiver Geburtstag. Ich denke, ich kann heute schon sagen, dass es der einschneidenste & spektakulärste & bewegendste Geburtstag meines Lebens gewesen ist & sein wird!

Es wird Zeit die Perspektive zu ändern und neue Wege zu gehen!

Euch allen da draußen, die mir so viele Nachrichten habt zukommen lassen, wie zb diese:

Liebe Jana, ich wünsche dir für dein neues Lebensjahr viele Glücksmomente, Menschen mit denen du lachen kannst und Zeit, dich und das Leben zu spüren. Alles Liebe.

Oder:

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Ehrentag. Erfolg und Glück sollen Dich auch im kommenden Jahr immer mal wieder heimsuchen. Vor allem und das ist Wichtiger, Gesundheit und Kraft mögen Deine ständige Begleiter sein! Verbunden mit lieben Grüßen

Einfach danke an tatsächlich mehrere Hunderte, die an mich gedacht und mich angerufen, mir vorgesungen oder mir geschrieben haben! Das freut & rührt mich. 😘 Danke.

Auch oder besonders freue ich mich, dass mein Blog so einen Anklang bei euch findet & er euch unterhält.

So. Zum Abschluss dieses Blogs möchte ich euch dieses Gedicht mitgeben, dass ich gerade im Netz gefunden habe.

Aber auch denen, die mich zwar nicht vergessen haben 👊🏻👉🏻😎, aber sich nicht bei mir gemeldet haben, möchte ich einen großen Dank aussprechen! Das hatte, denke ich, auf lange Sicht gesehen, was – ich nenn es jetzt einfach „Befreiendes“!

Alles wird gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es auch nicht das Ende!

Gute Nacht & hier der Text:

Manchmal ändert sich ein Leben von heute auf morgen!
Manchmal dauert es etwas länger und plötzlich sieht man,
irgendetwas ist anders.
Man merkt es schon beim Aufstehen und denkt darüber nach, was es wohl sein mag?!
Während man sich was zum Aufwachen eingießt,
merkt man: der Kaffe riecht anders, der Tee hat eine andere Farbe, die Cola hat heute nicht so viele Blubberblasen und man grübelt weiter!
Und dann merkt man: Ich hab mich verändert!!! Ich bin anders geworden!
Ich hab mich weiterentwickelt und ich will etwas Neues für mich, mein Leben, meine Zukunft!
Man wird wissensdurstig nach diesem „Etwas“, das anders ist und das Leben verändert.
Man bekommt Elan und neuen Schwung und das Wissen, daß man nicht auf einer Stelle tritt!
Das einzig Schwierige daran ist, daß andere sofort merken, daß man sich verändert und geändert hat.
Viele werden das nicht verstehen, einige werden es nicht gutheissen, aber nicht DIE müssen damit zurechtkommen, sondern man selbst!
Aber ganz so schlecht ist es nicht, daß man sieht, wer nicht mit einem zurechtkommt.
Erkennt man nicht wahre Freunde daran, daß sie einem auch in schwierigen Zeiten zur Seite stehen und für einen da sind? Sind sie es nicht, die einen wirklich akzeptieren?
Und wenn man dann verstanden hat, daß man gerade einen Schritt vorangegangen ist im Leben, sieht man zurück und merkt, welchen Ballast man zurückgelassen hat! Man spürt wie einem ein Stein von Herzen fällt, wie frei man atmen kann ohne diese Belastung!
Ein Stück leichter! Einen Schritt weiter im Leben! Ein Stück gewappneter gegen den Sturm, der einem manchmal entgegenschlägt!
Martina Kis

Zur Abwechslung möchte ich heute ein schönes Hochtaunus-Rätsel in die Runde werfen! Wer erkennt die Stelle?

Na? Von wo hat man so einen spektakulären Blick? 😎

Geheimtipp: Herbstspaziergang im Oberurseler Wald!

wp_20160928_103

Der Herbst ist da!

Teils ja sehr sonnig, wie dieses Wochenende. 😎

Und da wir in den Genuss kommen, im September, zum Beispiel wie ich, im Top durch die Gegend zu laufen, heißt es: raus auch mit euch und den Herbst mit all seinen Highlights genießen!

Sunny und ich wollten mal schauen, was die Kastanienbäume im Oberurseler Wald so machen!

Vorweg- egal ob Maronenzeit oder nicht- die Oschler Heide im Herbst- ein Traum und unbedingt weiter zu empfehlen!!! Es ist sooooooo schön da und mit dem Auto nur ein Katzensprung von Frankfurt entfernt! Von Frankfurt-Rödelheim über Steinbach sind es nur 14,0 km und ca. 22 Minuten. Von unserem neuen Wirkungskreis sind es nur 5 Minuten. 👍🏻

In Oberursel angekommen fahrt Richtung Kronberg und biegt beim „Heidekrug“ nach links ab.

Am Parkplatz der Gaststätte links fahren und immer gerade aus bis es nicht mehr geht. Dort parkt ihr und könnt dort auf den Weg Richtung Spielplatz und Wald laufen. Das dauernd vom Parkplatz 3 min.

Vergesst nicht einen Hut oder eine Cap aufzuziehen. Wenn die Kastanienbäume reif sind, knallt es dort im Wald ständig die Dinger runter. Heute kamen bedingt Kastanien runter, da sie dieses Jahr deutlich später reif sind, als letztes Jahr. Aber das wird in einer Woche schon anders sein, denk ich.

Wenn es noch keine Maronen zu sammeln gibt, ist natürlich der Weg das Ziel. Einfach mitten reinlaufen in den Wald. So schön und so still und es gibt so viel zu erleben! Wir haben alles Mögliche eingesammelt, entdeckt und gestaunt. Wir sind Parcours gelaufen und haben uns versteckt. Es hat so Spaß gemacht und ist Wärmsten zu empfehlen. Auch in jedem anderem Wald umsetzbar, auch ohne Kinder. 😉 Einfach mal raus aus der Stadt und hineinlaufen- wirkt Wunder!

Nach 2 Stunden Wald mussten wir natürlich auf dem Rückweg wieder am Spielplatz vorbei. Das hieß mindestens ne Stunde noch dort „chillen“, denn der Spielplatz ist echt cool. Uuuuuuuuunnnnnddddd- ich habe dann doch den ersten Edelkastanienbaum gefunden, der gewillt war, mir ein paar Maronen zu schenken. Topkombination- Spielplatz, der umringt ist von Kastanienbäumen! Kind spielt, Mutter sammelt! 😉

Und tatsächlich konnte ich ein Tässchen voll Maronen mit nach Hause nehmen. Kind glücklich, Mutter ebenso. Erster Herbstspaziergang war ein voller Erfolg! Die ersten Septembertage bei ca. 20 Grad sollte man unbedingt draußen verbringen- lange bleibt es bestimmt nicht mehr so warm….

Am 10.9.19 zeigt sich das Frankfurt-Rätsel mal wieder von seiner kniffligeren Seite!

Wo ist das? Wer weiß es?

Löst hier, auf Facebook oder Instagram!

Und da heut Sonntag ist, gibt es gleich noch ein 2., ein historisches Frankfurt-Rätsel hinterher!

Ich denke, dass sollte jeder Stadtbewohner kennen und vor allem erkennen. 😉

Zur allgemeinen Erhellung und Erheiterung, schenke ich Euch, an diesem trüben Septembersonntag, ein sonniges Frankfurt-Rätsel!

Wer weiss denn, wo wir da noch vor Kurzem waren und wo führt dieser Weg eigentlich hin? 😉

Und weil das heute Nacht schon recht schwer war gibt es ein weiteres Frankfurt-Rätsel am Donnerstag! Wo ist denn das?

Ganz neu entstanden dieses Gebäude. Und es kommt rüber, als ob an dieser Stelle ein Fremdkörper in den Stadtteil geplumpst wäre…. ganz, ganz merkwürdig.

Weiß jemand was das sein soll bzw. was da passiert?

So Ratefüchse! ;-) Bei dem Anklang haue ich am heutigen 5. September 2019 gleich das nächste Frankfurt-Rätsel raus!

Ich weiß, ich weiß. Hammerschwer! 
(Außer man ist Fahrradfahrer oder Fußgänger und oft in der City von a nach b unterwegs, oder hat einen Hund, den er oder sie in der Innenstadt auch gerne im Grünen ausführt, oooooooooooder man ist Gast eines bestimmten Hotels- dann kennt man vielleicht diese Stelle ebenso.

🙂

Vegetarisch: Gefüllte Champignons mit Frischkäse

Bevor Ihr loslegt, solltet Ihr folgende Zutaten zur Hand haben:
  • mittelgroße oder große Champignons
  • frische Petersilie
  • Frühlingszwiebeln
  • rote Zwiebel
  • Knoblauch
  • 1 Pck. Frischkäse
  • Pfeffer, Salz oder Kräutersalz, Oregano, Thymian
  • Parmesan
  • Hartkäse

 

Und jetzt erklär ich einfach die Zubereitungsschritte in Reihenfolge.
Schritt 1:
Von den Champignons die Stiele entfernen und kleinhacken. Die Championköpfe auskratzen. Alles in eine Pfanne geben. Knoblauch zerdrücken, hinterherwerfen. Auch ne halbe Zwiebel, bei, ich sag mal 6 mittelgroßen Pilzen. Pfeffer, Salz und erst, wenn die Zwiebeln glasig sind, Oregano und Thymian rein und ich persönlich hab mir ja so ein Kräutersalz gemacht. Ne Prise ist immer gut davon. 😉 Natürlich Öl nicht vergessen beim Anbraten- klar. Wer es bisschen scharf mag, kann wie ich etwas von seinem selbstgemachten Chilli-Öl dazumachen. 😉 Die Frühlingszwiebel, sowie die Petersilie fein hacken und mit dem Frischkäse vermischen. Wenn die Zwiebeln glasig sind, den Inhalt der Pfanne auch mit in die Frischkäsegeschichte vermengen.
Tipp: Wenn ihr da noch einen guten Parmesan hinein reibt- ist die Füllung später GÖTTLICH!!!!
Schritt 2:
Die Pilze in eine Auflaufform legen. Nun jeweils ca. 2 TL von der Frischkäsemischung in das Innere der Pilze geben. Glatt streichen bis sie gefüllt sind.
Schritt 3:
Etwas geriebenen Käse darüber verteilen und anschließend für ca. 15-20 Min. bei 200 Grad im Backofen überbacken.
Welcher Käse ist Geschmackssache. Sehr gut schmeckt ein 10 Jahre gereifter Comte.
Schritt 4:
Selbst als Fleischesser findet man die Dinger so lecker!!! Kommen auch bei Gästen immer gut an! 🙂 Superschmackhaft!!!
499333cab7ba6