Eierquiche mit Speck und Zwiebeln

Es ist mal wieder Zeit für Quiche. Ich werde mir für heute und die kommenden Wochen ein paar verschiedene Varianten backen! die anderen friere ich einfach ein und back sie nach belieben auf. 😉

Das Rezept besteht sozusagen aus drei Teilen. Lasst Euch davon nicht abschrecken! Es ist alles gar nicht so schwer. Und wenn ihr es einmal raus habt, geht´s Euch locker von der Hand und kann in Zukunft in den verschiedensten Variationen ausprobiert werden.

Ich erkläre es gaaaaanz langsam, mit Foddos, ganz anschaulich. Also ich versuche es. 😉 Ist aber echt nicht schwer und in das Ergebnis könnt Ihr Euch reinsetzen- versprochen! Ich kann so einen Quiche über den Tag allein gegessen- ich sage es nur! 😉

wp_20161027_004

Alles in Allem braucht ihr das:

5 Eier

ca. 120 g Butter

240 g Mehl

Speck

Zwiebeln aller Art. Viele. 🙂

Sahne, Milch, Wasser

Muskatnuss, Pfeffer, Salz

Knoblauch, Petersilie

 

 

Also- beginnt mit dem Teig, denn der muss dann noch 1 Stunde in den Kühlschrank.

Zutaten Mürbeteig:

1 Ei

120 g Butter

240 g Mehl; (Type 405)

bißchen kaltes Wasser

wp_20161027_010

Mehl, Butter, Ei in der Reihenfolge vermengen und soviel Wasser dazu geben bis der Teig locker aus dem Mixer rauszunehmen ist.

wp_20161027_012

Kurz zusammen kneten und in Klarsichtfolie einpacken.

wp_20161027_015

Rollt es gut zusammen und ab in den Kühli.

wp_20161027_016

1 Std kalt stellen.

wp_20161027_019

Jetzt habt Ihr Zeit genug, um die Massen an Zwiebeln zu schneiden. Ich empfehle so einen Zwiebelschneider.

wp_20161027_020

Thermomix geht natürlich auch- hat aber nicht jeder. Das ist ne super Alternative.

Zutaten Speck/Zwiebel-Mischung:

Speck

2 Rote Zwiebeln

normale Zwiebeln (8 Kleine)

200 g Frühlingszwiebeln oder -lauch

1 Knoblauchzehe

Petersilie

wp_20161027_023

Mit dem klein geschnittenen Speck in die Pfanne.

wp_20161027_024

Stellt Euch darauf ein, dass Ihr heult. Es sind einfach so viele Zwiebeln, die ihr bearbeitet. 😉

wp_20161027_027

Wer die Frühlingszwiebeln nicht vergessen hat, kann sie auch noch schneiden und später mit der Petersilie unter die angebratene Masse unterheben.

Zutaten Eier/ Sahne Gemisch:

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

4 Eier

50 ml Milch

250 ml Sahne

wp_20161027_028

Die Pfanne beiseite stellen, abkühlen lassen und schnell noch die „Auffüllsoße“ aus Eiern, Sahne, Milch Salz, Pfeffer und Muskat zusammenhauen. Ich hab es nur im Topf gemacht, weil er da stand. Es wird nicht erhitzt!!!

wp_20161027_029

Jetzt wird es bisschen „tricky“, denn der Teig muss ausgerollt werden.

wp_20161027_032

Die halbe Miete ist ein guter, kühler Teig, den in jetzt ungefähr in der Größe eurer Backform ausrollen solltet.

wp_20161027_035

Mehlt alles ein. Untendrunter, obendrüber, Nudelholz. Und arbeitet nicht zu langsam, damit der Teig nicht zu warm wird.

wp_20161027_036

Die Dicke des Teiges macht nicht zu dünn und nicht zu dick, aber so, wie ihr es am Liebsten mögt. 😉

wp_20161027_037

Den ausgerollten Teig legt ihr jetzt in die Backform und drückt ihn leicht an. Er muss natürlich auch an den Rändern hochgehen, damit er die Füllung halten kann.

wp_20161027_039

Die Zwiebel-Speck-Füllung auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen.

wp_20161027_040

Den Rand kann man manuell nacharbeiten. Er soll alles gleichmäßig abdecken und nicht überlappen!

wp_20161027_042

Ihr seht, von innen habe ich den teig durch drücken gleichmäßig verteilt. Das sieht später niemand mehr. 😉

wp_20161027_046.jpg

Jetzt gießt ihr langsam die Eier-Sahne-Mischung ein.

wp_20161027_048.jpg

Und füllt es auf. Dadurch, dass ich nicht viel Füllung hatte (Frühlingszwiebeln oder -Lauch vergessen) ist es etwas weniger Gesamtfüllung geworden. Bisschen Luft braucht es aber, denn das ganze geht schon etwas in die Höhe.

wp_20161027_049

Trotzdem top geworden.

wp_20161027_051

Nicht nur außen, auch innen.

wp_20161027_052

Dazu ein Blattsalat- perfekt!

Werbeanzeigen

Veröffentlicht von frankfurtmainblog

Jana Jost aka Buttervroni ist ein Frankfurter Original in der 3. Generation, geboren 1976 im Heilig Geist (Hibbdebach) und getauft in der Ostergemeinde in Sachsenhausen (Dribbdebach). Als Mutter einer 8-jährigen Tochter und als gelernte Veranstaltungskauffrau e.K. mit Schwerpunkten in Text, PR, social media, Online Redaktion & Marketing, Event-Organisation, ist sie immer viel in ihrer Stadt unterwegs und an den schönsten und angesagtesten Spots der Stadt anzutreffen. Um ihrer Tochter dabei auch gerecht zu werden, sind natürlich viele kindgerechte Locations dabei und Familien-Spots. Neben Frankfurt und Menschen ist Essen & Kochen & Backen ein großes Thema bzw. Hobby von Jana. (aus der Leidenschaft zum Backen und besuchen schöner Orte ist übrigens auch der Spitzname "Buttervroni" entstanden! ;-)