Ein paar Stunden Frankfurter Zoo- kann man immer dazwischen schieben! ;-)

Der Frankfurter Zoo- man kann geteilter Meinung sein über Tiere im Zoo und so- aaaaber- das Fass möchte ich hier jetzt nicht aufmachen. Das vorab.

april2017 279

Sunny ist gerade 6 Jahre alt und ich habe ihr noch viel beizubringen. Ihr Wissensdurst ist groß und der Frankfurter Zoo bietet einiges Sehens- und Erlebenswertes. Und Spaß.
Also. Wer Ermäßigungen als Student, Rentner, Behinderter oder Frankfurt Pass Inhaber genießt, zahlt ein Appel und ein Ei für den Zoobesuch. Als Erwachsener mit Kind zahlt man als Beispiel dann anstatt 15 Euro nur 1,50 Euro. Nur mal als Info.
Es gibt viele Wege, die um die verschieden gestalteten und wie ich finde oft großzügig und artgerecht angelegten Gehege führen. Da kann man sich auch mal ganz allein kurz locker machen, trotz Ferien. 😉
Was immer cool ist, sind die Robben und ihr Becken, welches man von oben und unten erkunden kann.
Also überhalb und unterhalb des Wasserspiegels.
Im Faltblatt, was man am Eingang zur Eintrittskarte ausgehändigt bekommt, stehen auch die Fütterungszeiten der einzelnen Tiere. Sunny und ich empfehlen Robben, sowie Pinguine, Leguane und Krokodile im Exotarium. Obwohl bei den Krododilen auf gut Glück gefüttert wird, donnerstags glaub ich. Denn sie werden nur nach Bedarf gefüttert. Aber wenn Bedarf da ist, geht´s ab. 🙂
Super Spieli gibt’s auch und daneben noch einen viel cooleren Irrgarten. Aber der wird erst langsam interessant, weil noch nicht ganz hochgewachsen. Ist ja ne natürlich Hecke. Sunny ist aber neulich gestürzt, mit ihren Eis. Voll das Drama. Ich war auf jeden Fall draußen, auf einer Bank daneben auf dem Spieli. Sie stürzt, ich will zu Ihr und obwohl ich nicht blöd bin und die Hecke noch sehr durchsichtig, kam ich als nicht zum Kind. Krass. Guter Irrgarten. Habs dann aber geschafft. Puuuhh.
Ihr könnt für die Kids auch Bollerwagen ausleihen, Pfand kostet einen 20ie und dann könnt ihr eure Kinder hinter euch herziehen. Wer es braucht oder nen starken Mann dabei hat- bitte.
Preise sind etwas teurer, Buden gibt´s immer zwischen durch, geht aber mit den Kosten Pommes, Eis bzw Eiskaffee. 😅
Was gibt’s noch zu berichten….
Ach natürlich- einen  Streichelzoo gibt es auch und für die älteren Kids auch viel erklärende Tafel , auch mit Hörproben und Anfass-Geschichten.
Versteckte Gärten gibt es- hab neulich nach 30 Jahren wieder was Neues entdeckt hahahaha- will jetzt auch nicht zu viel vorwegnehmen!
Es gibt ne Safari Station ziemlich mittig, mit dem original Flieger und Jeep von Herrn Prof. Dr. Dr. Bernhard Grzimek, dem Neubegründer des Frankfurter Zoos nach dem 2. Weltkrieg.

1012919_10206556153166839_7058771818912816260_n

 

Alles zu der Geschichte, Öffnungszeiten Preise etc findet ihr hier unter diesem Link:
http://www.zoo-frankfurt.de
Geht hin, auch öfters. Alles zu entdeckten, schafft man mit einem Zoobesuch eh nicht! 😉

 

 

Werbeanzeigen

Veröffentlicht von frankfurtmainblog

Jana Jost aka Buttervroni ist ein Frankfurter Original in der 3. Generation, geboren 1976 im Heilig Geist (Hibbdebach) und getauft in der Ostergemeinde in Sachsenhausen (Dribbdebach). Als Mutter einer 8-jährigen Tochter und als gelernte Veranstaltungskauffrau e.K. mit Schwerpunkten in Text, PR, social media, Online Redaktion & Marketing, Event-Organisation, ist sie immer viel in ihrer Stadt unterwegs und an den schönsten und angesagtesten Spots der Stadt anzutreffen. Um ihrer Tochter dabei auch gerecht zu werden, sind natürlich viele kindgerechte Locations dabei und Familien-Spots. Neben Frankfurt und Menschen ist Essen & Kochen & Backen ein großes Thema bzw. Hobby von Jana. (aus der Leidenschaft zum Backen und besuchen schöner Orte ist übrigens auch der Spitzname "Buttervroni" entstanden! ;-)