Neugeborenes Baby im Freundeskreis? Hier eine schnelle und schöne Idee!

Meine Freundin und Nachbarin ist zum 2. Mal Mutter geworden. Und wir wollten ihr etwas für das Baby schenken, aber sie ebenfalls wieder zu Hause willkommen heißen. So kamen wir auf die Idee eine Schnur zu spannen und diese vor ihrem Haus anzubringen. Daran festgemacht- lauter Babysachen und Glückwunsch-Karten.
Wir hatten also einen Plan!
Neben Klamotten, sind alle Art von Babyartikeln schön, um es an der Schnur zu befestigen.
wp_20161105_004
In unserem Fall hatten wir Rasseln, einen weichen Ball, Nuckelflaschen und einen Flaschenerwärmer. Es sollten nicht zu schwere oder nur ein Teil schwerer sein, damit die Schnur nicht durchhängt.
Wir haben die Kordel einfach im Wohnzimmer an zwei Stühlen befestigt, die einzelnen Geschenke schön in Reihenfolge an der Schnur befestigt, mal Nukki, dann Spieli, dann Klamotte, dann Karten und wieder von vorn. 😉
Wenn alles fertig ist, geht man zu den Freunden oder Nachbarn, sucht sich ne gute Stelle vor der Haustür aus und befestigt und spannt die Kordel mit den Babysachen.
Ist das Werk vollbracht, klingeln, schnell wegrennen und in unserem Fall, einfach wieder ins Haus laufen, hoch ins Schlafzimmer, welches sich genau gegenüber des Geschehens auf der anderen Seite befindet und am Fenster mit der Kamera platzieren.
Als unsere Nachbarn, Vater, Kind und unsere frisch gebackene Mama herauskamen, entdeckten sie unsere Überraschung gleich, alle zogen sich sofort Schuhe und Jacken an und begutachteten die gespannte Kordel mit den Sachen.
…dann fingen wir gegenüben oben am Fenster an zu Quietschen und das große Hallo und willkommen zurück und danke und oh, wie süß schallte über die Straße. 😉
Ein gelungenes Baby-Geschenk! ❤

 

%d Bloggern gefällt das: