Hervorgehoben

Zur Wochenmitte und zum Einstieg des Tages folgt nun ein einfaches Frankfurt-Rätsel! Wo waren wir denn da?

Easy pisie oder? 😎

Hervorgehoben

Am späten Dienstagabend zeigt das Frankfurt-Rätsel welchen zauberhaften Ort?

Wer weiß, wo sich diese „muggeliche“ Ecke in Frankfurt befindet? Oder kann uns sogar erklären, was es sich mit der Skulptur auf sich hat. 👉🏻👏🏻👍🏻

Hervorgehoben

Spät, aber dafür um so fantastischer! Welches Fest katapultiert nicht nur das Frankfurt-Rätsel an diesem Wochenende in eine andere Welt?

Wo in Frankfurt waren wir da heute und wie heißt das Fest und überhaupt- was ist da denn los?

Hervorgehoben

In jeder Epoche belebt oder beliebt oder Beides! Auf welchem Platz waren wir gestern mit dem Frankfurt-Rätsel?

Ich denke, dass dürfte nicht schwer zu lösen sein….

Hervorgehoben

Heute zur Abwechslung mal wieder ein Hochtaunus-Rätsel! Und bei dem regnerischen Wetter ein ‚Inside-Rätsel‘! Wo sind wir da genau?

In welcher coolen Location waren wir denn da?

Kleiner Tipp: Neben Billard, schauen wir dort auch gern die Eintracht Spiele! 😎👉🏻🙌🏻

Hervorgehoben

Die 1. Version des 3. Frankfurt-Rätsel ist anscheinend verdunstet bei der Hitz! Einfach fott! 🤔 Ich versuchs hiermit nochmals! 👉🏻

Wo ist das? 😎

Jetzt bin ich aber gespannt! 😆

Macht mich stolz! 😘

Hervorgehoben

Nachdem das 1. Frankfurt-Rätsel eben so zackig erraten wurde…

check ich jetzt mal, ob das 2. Rätsel am heutigen Dienstag genau so hammer zügig aufgelöst werden kann! 👉🏻

Hervorgehoben

Hey Ihr erhitzten Ratefüchse! Was zeigt das Frankfurt-Rätsel heute an diesem heißen Julitag?

Wem kommt diese Stelle bekannt vor? 😁

Hervorgehoben

Gestern kam ich in den Genuss einer privaten CSD-After-Party in adäquater Location. Aus welcher Ecke durfte ich dort das Frankfurt-Rätsel für Euch festhalten?

Heute möchte ich gar keine genaue Straßennennung als Lösung von Euch hören- die „grobe“ Ecke reicht. 😉

Hervorgehoben

Heute haue ich mal mitten in der Nacht ein Frankfurt-Rätsel raus. Von wo sind wir da gegen 0 Uhr hergekommen?

Wir waren hier nach Ende der Veranstaltung auf dem Weg zu unserem Auto.

Also- wo waren wir heute Abend Gassi?

Und fetten Monsterdank an Herrn Schuster für nen super Abend, das Foto und überhaupt die Unterstützung.

Das gilt auch für Nils, Ingrid und Lupo! 😘😘😘

Hervorgehoben

Am 17.7.19 zeigt das Frankfurt-Rätsel welche Stelle?

Zusatzfrage für Kenner:

Zu welchem Frankfurter Stadtteil gehört dieser Ort?

Hervorgehoben

Das Frankfurt-Sonntags-Rätsel am 14.7.19 zeigt eine Stelle am gestrigen Abend.

Wo waren wir denn da unterwegs? 😉

Hervorgehoben

Welche Stelle zeigt das Frankfurt-Rätsel am 11. Juli 2019?

Schwer oder einfach? 😉

Wie immer ist ein Hinweis auf dem Bild zu sehen, der klar erkennen lässt, wo wir da waren. ❤

Hervorgehoben

Heute ist das Frankfurt-Rätsel ein ganz harter Brocken! Vielleicht können die Skater helfen?

Wer kann diese Stelle erraten oder hat vielleicht ansatzweise eine Ahnung?

Hervorgehoben

Zum Wochenstart gibt es gleich ein neues Frankfurt-Rätsel! Wo ist das?

Naaaaaa? Wer ist heute der schnellste Ratefuchs? 😘

Hervorgehoben

Heute habe ich ein frühmorgentliches, sommerliches & wunderschönes Frankfurt-Sonntags-Rätsel für Euch!

Ein magischer Moment – umgeben von grün – mit einem Hammer-Blick auf unsere Stadt!

Hervorgehoben

Das heutige Frankfurt-Rätsel ist speziell für Marsha, die seit Jahren fleißig miträt und die heute Geburtstag hat!

Wo waren wir denn da mit dem Frankfurt-Rätsel?

Und Frankfurtmainblog wünscht dir liebe Marsha alles Liebe zu deinem heutigen Geburtstag 🎁!

🥳😘❤️🎈🎂🥂

Hervorgehoben

Nach der krassen Hitze können wir mal wieder bisschen rätseln oder? Wo waren wir mit dem Frankfurt-Rätsel?

An welcher Stelle liegt denn das größte Hausboot Frankfurts an?

Hervorgehoben

Am letzten Juni-Wochenende bekommt ihr ein schönes Hochtaunus-Rätsel!

Wo waren wir denn da? Leider merkt man der Veranstaltung an, dass da vieles nicht rund gelaufen ist in den letzten Jahren….

Doch trotz auffällig minimierten Aufgebot an Boden, war der erste Tag von Vieren, großartig! ❤️

Hervorgehoben

Wenn es so heiß ist in Frankfurt und Umgebung- wo isses „cool“?

Das aktuelle Wahnsinns-Sommer-Wetter schreit ja förmlich nach einem Blog über unsere Erfahrungen, Ideen und Tipps zum Thema:

Wenn es so heiß ist in Frankfurt und Umgebung- wo isses „cool“?

10982314_10207449173691794_193374860650760525_n

Und zwar erzähle bzw. schreibe 😉 und zeige ich (mit Fotos der vergangenen Jahre) was Sunny und ich gemacht bzw. welche Orte in und um Frankfurt wir aufgesucht haben, (und es bis heute tun) wenn es richtig auf Frankfurt und Umgebung runterbretzelt und Wasser in seiner Nähe zu haben, die Beste Idee ist!

Oder viel Luft.

Oder viel Schatten. 😉

 

Ich gehe es jetzt mal in der Reihenfolge an:

  1. FfM City mit Wasser
  2. FfM City mit Wind
  3. Lieblingsplätze am Frankfurter Mainufer
  4. Wasserspiele in FfM
  5. Lieblingsplätze am Nidda
  6. Lieblings-See in FfM
  7. Lieblings-Schwimmbäder in Frankfurt
  8. Lieblings-Schwimmbäder in der Umgebung
  9. Spezielle Orte in der Umgebung

 

1. FfM City mit Wasser

Fangen wir mal mit der Situation an, dass man aus unerfindlichen Gründen bei „so ner Hitz“ irgendwo in der Frankfurter City unterwegs ist. Da empfehlen Sunny und ich 2 Plätze, die einen längeren Pit-stop absolut rechtfertigen! Der Boden-Brunnen an der Hauptwache oder der große Brunnen an der Oper. Unsere Optionen, die absolut tauglich sind und ausreichend für unsere City-Bedürfnisse bei heißem Wetter. 😉

 

Oder wie gesagt: 2. Option ist der große Brunnen an der Oper. 😉

36632332_10216584242342801_9021543616580943872_n

2. FfM City mit Wind

Falls Ihr woanders in der City seid, versucht ein Hochhaus klar zu machen. Da oben bretzelt die Sonne zwar auch, aber es geht ein toller Wind. 😉

 

3. Lieblingsplätze am Frankfurter Mainufer

Natürlich könnte man hier die typischen Spots nennen wie „Maincafé“ oder „Yachtklub“. Mach ich aber nicht. Obwohl zu Hans Romanov´s Zeiten der Yachtklub auf der Sachsenhäuser Mainseite immer zu meinen Anlaufzielen gehörte. Zu jeder Zeit – oder auch Wetterlage. Aber ohne Hans kein Yachtklub. Punkt.

Aber nennen möchte ich hier nun also gar keinen bestimmten Ort- sondern das Mainufer grundsätzlich. Ob City, Sachsenhausen oder andere Richtung Höchst, Schwanheim.

 

Es gibt voll viel Plätze zum Liebhaben! Und für tolle Erinnerungen. 🙂

 

4. Wasserspiele in FfM

Da die Situation zu dem Thema mit den SchlagSÄTZEN:

  • „Außer Betrieb“

  • „Nicht in Betrieb aufgrund einer Betriebsstörung“

  • und in glorreichen 2 Fällen: In Betrieb bis einschließlich Mittwoch, den 26.06.2019

zu titulieren ist, möchte ich hier nur diese aktuellen Links anfügen und sage sonst lieber NIX und zwar GAR NIX dazu.

 

5. Lieblingsplätze am Nidda

Da Sunny und ich speziell mit Rödelheim verbunden waren und ewig sein werden, ist auch die Nidda für uns stark mit Frankfurt verbunden. 

Und wir mit der Nidda und die Nidda mit uns! 🙂

Wirkungskreis (meistens): Rödelheim, Beachclub Niddastrand oder renaturierter Teil zwischen Nied und Höchst oder Höchst und auch in die andere Richtung, Hausen, Praunheim und so weiter. 😉

Die Nidda wird seit Jahren immer schöner und schöner! (find ich) 🙂

 

6. Lieblings-See in FfM

Natürlich der Kelsterbacher Waldsee. 

Aber auch dazu möchte ich nur ein paar Impressionen zeigen. Die, die ihn kennen- freut Euch! Die, die ihn ihn nicht kennen- seid mir nicht böse, wenn ich dazu keine Infos raushaue. Er ist eh schon überlaufen und verträgt keine neuen Besucher. ❤

 

 

7. Lieblings-Schwimmbäder in Frankfurt

Das bevorzugte Schwimmbad von und immer erste Wahl ist das Hausener Schwimmbad: 

 

Unser 2. liebstes Frankfurter Schwimmbad liegt gleich gegenüber des Hausener Freibads. Es besitzt Deutschlands größtes Freiluftbecken: das Brentano-Bad

 

Folgt den rot markierten Links. Dann erschließt sich, warum wir beide mögen. 😉

 

8. Lieblings-Schwimmbäder in der Umgebung

Naturbad Schwalbach

 

Nummer Eins ist und bleibt unumstritten das Naturbad Schwalbach. Dazu gibt es ja schon einen ausführlichen Blog von mir, den ihr hier findet: 

https://frankfurtmainblog.com/2019/06/04/geheimtipp-naturbad-schwalbach-im-taunus/!

Und neu entdeckt, obwohl schon vor 30ig Jahren besucht:

Das Seedammbad in Bad Homburg- Freibad- und Erlebnis-Hallenbad in Einem!

 

 

9. Spezielle Orte in der Umgebung

Als Idee möchte ich noch eine von unseren Alternativen in den Raum werfen. Eine Stadt, wie z.B. Oberursel im Taunus! Die 2. größte Stadt des Hochtaunuskreises bietet nicht nur viele schattige Plätzchen und Gässchen in historischer Atmosphäre- sondern im Fall von „Oschel“ auch brutal viele Brunnen (24), an denen sich jeder alle paar Meter erfrischen und erquicken kann. 

Hier der Brunnen-Stadtplan! Cool oder? 😉

Oberursel am Taunus ist auf jeden Fall, eine wunderbare und absolut adäquate Schwimmbad-, See-, Fluss- eben Wasser-Alternative bei heißen Wetter. 

Bad Homburg ist natürlich mit seinen Parks und den 2 Bädern auch brutal schön und Kronberg, Königstein, Friedrichsdorf und die anderen drumherum- AUCH! 🙂

 

So. Jetzt wisst ihr Bescheid. 😉

Nicht über Alles, aber unsere „Eingeborenen-Tipps“ (hahahahaha)  reichen mehr als aus, um in der Europa-Metropole Frankfurt am Main und dem dazugehörigem Grüngürtel, den heißen und drückenden Tagen mit kühlen, nassen, luftigen oder schattigen Plätzen, die man anzusteuern weiß, zu trotzen!

 

Hervorgehoben

Das Frankfurt-Samstagsrätsel stoppt am 1. Tag nach dem längsten Tag des Jahres an welcher Stelle?

Welchen Ort in Frankfurt erkennt Ihr auf dem Foto? 👉🏻

Hervorgehoben

Meine erste Sommer-Marmelade 2019! Special-Mix aus selbst gepflückten Taunus-Beeren!

Am gestrigen Montag ergab es sich spontan, dass wir allerlei Beeren pflücken konnten. Dazu gehörten nicht nur Erdbeeren und rote Johannisbeeren – das habe ich schon öfters verarbeitet.

Gestern konnten wir grüne und purpurrote Stachelbeeren pflücken uuuund Jostabeeren!

Der Ein oder Andere fragt sich jetzt vielleicht: Was zum Geier sind denn Jostabeeren? Kurz- es ist eine Mischung aus Johannisbeere und Stachelbeere! Ihr seht- der Name der Frucht setzt sich aus den Wortanfängen der beiden Beerenfrüchte zusammen, die miteinander gekreuzt wurden. Entstanden ist die JOSTAbeere.

Als wir dann am Abend wieder zu Hause ankamen, erwartete uns auch in unserem Garten eine beerige Überraschung! Aus dem Nichts -sozusagen- sind unsere Himbeersträucher voll explodiert und extrem viele Himbeeren sind in Kürze gereift!

Hier die Vorher-/ Nachher-Fotos!

img_6699-1.jpg

Vorher am Strauch. Nachher im Topf! 🙂

Nachdem wir also unsere 1. Himbeer-Ernte 2019 eingefahren hatten, brachten wir alle Beeren zusammen, damit sie sich kennen lernen konnten. Hahahhaha. 😉

Mit tatkräftiger Unterstützung meiner Tochter befreiten wir das Obst von Allem, was nicht in einen Fruchtaufstrich bzw. Marmelade hinein gehört!

(das war schon ein wenig Arbeit)

Ich begann, alles einzukochen.

Da ich einen Thermomix besitzen, habe ich den eingekochten Obst-Brei gemixt und dann mit Gelierzucker aufgekocht.

IMG_6701

Grundsätzlich steht das Verhältnis Frucht zu Gelierzucker auf der Packung. Aaaaaaaabeeeeer- wenn man so einen Obst-Brei vor sich hat, könnte es sein, dass man  das mit der Einschätzung des Frucht-/ Zucker-Verhältnisses nicht mehr so gebacken bekommt!

IMG_6704

TIPP! Grob das Verhältnis schätzen. Ihr wisst ja ungefähr, was ihr an Obst in den Topf geworfen habt. Wenn ihr das Marmeladen-Gebräu fertig habt, nehmt ein ordentlichen  „Droppe“ aus dem Topf und tropft ihn auf ein „Tellersche“! Nach 3 Minuten überprüft ihr, ob der Tropfen Marmelade fest geworden ist. Wenn ja- passt es und es wird Zeit „abzufüllen“! 🙂

ACHTUNG! Nicht vergessen, die Gläser, samt Deckeln ordentlich sauber zu machen! Das heißt: auskochen und kurz vor der Befüllung heiß ausspülen!

(die Gläser sollen sich ja nicht erschrecken, wenn die heiße Marmelade eingefüllt wird)

Wenn ihr die Marmelade eingefüllt und die Gläser verschlossen habt, stülpt sie kopfüber auf den Deckel. So lasst ihr sie auskühlen. Damit habt ihr die Marmeladengläser Vakuum verschlossen!

IMG_6706

Für die Früchte, die ich hier benutzt habe -ihr habs gesehn- habe ich 1,5 Packungen von diesem Gelierzucker verwendet! 

Und das war, mit eigentlich recht wenig „Aufriss“, das Ergebnis unseres Schaffens:

Unsere erste

Erdbeer-, rote Johannisbeer-, grüne- & purpurrote Stachelbeer-, Jostabeer-, Himbeer-Marmelade!

Hervorgehoben

Und nach diesem hochsommerlichen 17.6.19 kredenze ich euch heute noch ein Hochtaunus-Rätsel!

Wo waren wir denn heute?

img_6673-1

Hervorgehoben

Am heutigen 14. Juni 2019 habe ich mal wieder ein Frankfurt-Rätsel für „Insider“! ;-)

In welcher Ecke Frankfurts treiben wir uns da rum?

IMG_6571

Hervorgehoben

Das Frankfurt-Rätsel ist heute, am heiligen Frankfurter Feiertag, nicht nur eine „Wo?“-, sondern auch ein „Wer?“-Frage! ;-)

Wo waren wir heute (natürlich!) und wen haben wir dort getroffen? 🙂

img_6565

Hervorgehoben

Frisches Gemüse & Obst haltbar machen! Welche Möglichkeiten gibt es? Hier ein paar Ideen!

Wenn man viel Gemüse und/ oder Obst auf einmal zur Verfügung hat, in den Urlaub fährt oder ein paar Dinge im Vorraus vorbereiten will ooooder wirklich coole Geschenke in petto haben möchte, dann bekommt Ihr hier von mir ein paar Ideen!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Methode 1 „Einfrieren“!

Neben dem Gemüse, das ich gleich verabeiten möchte, habe ich auch manchmal welches, dass ich irgendwann nutzen möchte. Für was auch immer. 😉 Das Gemüse friere ich ein! Zuerst muss es ordentlich gewaschen werden. Dann schälen und portionsweise einfrieren. Das habe ich heute und gestern mit Radieschen, Lauch, Champignons, Karotten, Spargel (unterteilt in Bruch, Spitzen und ganze Stangen) und Fenchel gemacht. Gewaschen, geschält und in Stücke bzw. Portionen abgepackt. Dann eingefroren. Ferdisch. Und bei Gebrauch einfach rausholen, auftauen, verarbeiten. Ist wie frisch. Auch von den Inghaltsstoffen. Geht null verloren zu frisch geernteten Gemüse.

 

Methode 2 „mit Öl verarbeiten bzw. in Öl einlegen“!
Dann gibt es noch die Methode mit Essig oder Öl Lebensmittel zu verarbeiten bzw. haltbar zu machen! Oder Zucker. Hahahaha. Dazu gleich mehr!
Ich hatte einen Batzen von frischen Kräuter, vor allem Petersilie aus dem Garten, die musste verarbeitet werden!
Meine Entscheidung dazu:
1.Petersilien-Cashewkerne-Pesto

 

2. Petersilie-Paste

Ebenso hatte ich verschiedene italienische Kräuter, Tomaten, Knobi, Zwiebeln, eine kleine Gurke, Chillis, Wassermelone.

Meine Entscheidung dazu:
1. Gazpacho

2. Chilli-Öl mit italienischen Kräutern

Dann noch alle 8 Kräuter, die ich für unser Frankfurter Nationalgericht brauche- also klar:

1. Grie Soß! 😉

(noch in Produktion) 😉

 

Weiter geht es mit meiner 3. Methode „einkochen“!
Ich hatte auch verschiedenes Obst. Es muss ja auch gegessen werden und mein Kind ist gerade sehr defiziel in ihrer Nahrungsaufnahme! Ich bleibe also oft auf dem Essen sitzen. Deshalb, vorrausschauend, wie die gute Mutter ist, hahhahaha, jaja, habe ich kurzerhand alles in einen Topf geworfen und es eingekocht. Gelierzucker dazu- fertig ist der Gelee. 😉

Meine Entscheidung dazu:

1. Sommergelee
In den Topf geschafft haben es Erbeeren, Himbeeren, Äpfel, Pflaumen, Trauben, Orangen, Pfirsich, Zitronen. Das matschige Gebräu nach dem Einkochen durchsieben, ausringen bzw. durchdrücken und den Sud mit Gelierzucker aufgekochen! Zackzack- fertig ist das brutalgute Sommergelee. Bäm!
Die letzte und 4. Methode wäre „Sauer in Essig eingelegt“! –
Meine Entscheidung dazu:
1- Das mag ich voll net! Deshalb- dazu nix von mir! Hahahahaha!!!

 

Final- ich bin morz stolz auf mich. 2 Tage und mein Aufbewahrungszimmerchen ist vollgepackt mit lecker Stuff. 4 Gläser habens noch nicht mal auf die Bilder geschafft, weil sie direkt ein neues Zuhause gefunden haben! Hahahahaha. Und der Eisschrank platzt aus allen Nähten. 😉 Yes.
Übrigens eine Tomaten-Melonen-Gazpacho kommt morgen gleich mit an den See und wer etwas käuflich erwerben möchte- einfach anschreiben. 😉 Hammerzeug zu Hammerpreisen- exklusiv von mir für Euch! ❤

Wer fragen zu den Rezepten hat- schreibt mich an! Hab Vieles aus dem Handgelenk rausgehauen. Deshalb, bei Fragen, einfach fragen. 😉

 

Hervorgehoben

Bananenkuchen- vegan oder normal ;-)

Diesen Kuchen backe ich auf Wunsch eines Freundes zum ersten Mal! Ich bin selbst gespannt wie er schmeckt! Also auf geht´s! 😉

Wir brauchen:

2-3 Banane(n), reife
120 g Margarine/ Butter
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
125 ml Milch
1/2 TL Salz
1 TL, gestr. Zimt (nach Belieben)
100 g Nüsse, gehackt
125 g Mehl (Typ 405 oder 550)
125 g Mehl (Weizenvollkornmehl)
1/2 Pck. Backpulver
Margarine für die Form
Die vegane Variante braucht einfach Pflanzenöl oder mehr Margarine. Die Eier kann man getrost weglassen, Margarine, Öl und Bananen reichen zum binden des Kuchens wunderbar aus.
(in meiner Variante habe ich ebenso auf Wunsch den Zimt weggelassen und frische Wall- und Haselnüsse hineingetan)
Zubereitung
Wer in den Genuss kommt einen Thermomix nutzen zu können, kann nach und nach die einzelnen Zutaten einfüllen. Sogar auch später die Nüsse. Mit der Häckselschere im Thermomix kann ich Teig rühren, sowie Nüsse häckseln.

Wer den nicht hat und auch sonst keine Küchenmaschine sollte die geschälten Bananen mit einer Gabel fein zerdrücken. Die Margarine oder Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, nach und nach die Eier, Bananenmus, Milch, Salz, Zimt und Nüsse unterrühren. Das Mehl mit Backpulver vermischen, durchsieben und vorsichtig unter den Teig heben.

Den Teig in die gefettete Kastenform füllen. Die hat, denke ich, jeder. Ich präferiere Silikonformen. Ich erziele damit beste Backergebnisse.

Bei 170°C auf der 2. Schiene von unten 45-55 Minuten backen (Holzstäbchenprobe).

Der Kuchen schmeckt übrigens suuuuuuper. Was soll ich sagen. Wir werden uns die nächsten zwei Tage daran erfreuen. Durch die Bananen ist wie beim Karottenkuchen eine tolle Feuchte vorhanden!
Vor dem Stürzen etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen!
Bäm! ❤
Hervorgehoben

vegan: Afrikanische Erlebnisküche ganz simpel!

Zubereitungsschritte

Zutaten (für 2 Personen):

4 große Karotten

4 große Champignons

2 mittelgroße Zucchini

1 Paprika

1 halbe Gemüsezwiebel

2 Zehen Knoblauch

Bohnenkraut, Petersilie

Kräutersalz, Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer

Pflanzenöl

200 g Polenta

 

Schritt 1:

Ihr beginnt damit das Gemüse klein zu schneiden und in Pflanzenöl anzubraten. Ihr startet mit dem Gemüse, welches am Längsten zum Garen braucht. Entscheidet selbst, welche Gemüsesorten ihr zusammen schmeißt und was wie lang braucht.

In meinem Fall beginne ich die Karotten zu schneiden. Dann kommt Paprika in die Pfanne, dann Zwiebeln, dann Knobi. Als Letztes dann Zucchini und die Champignons.

Schritt 2:

Das Gemüse mit Bohnenkraut, Pfeffer und Kräutersalz und normalen Salz würzen. Ein wenig frisch gehackte Petersilie untergehoben – passt hier auch echt gut dazu.

Schritt 3:

Mit etwas Gemüsebrühe nach würzen. Es soll ein kleiner Gemüsesud entstehen.

Schritt 4:

Mit der Gemüsebrühe und Salz und warmen Wasser rührt Ihr jetzt auch die Polenta an. Ihre Konsistenz sollte nicht zu weich sein, aber auch nicht zu trocken, dass es krümelt.

Die Polenta dient später als Löffel bzw Schäufelchen 😉 mit der Ihr das Essen aufnehmt.

Schritt 5:

Einen Topf mit Polenta, einen Topf mit dem Gemüse und einen Topf mit warmen Wasser auf den Tisch stellen. (wenn ihr mit mehreren Personen esst,  nehmt für jeden eine separate Schüssel mit Wasser)

Nun nehmt ihr soviel Polenta wie für einen kleinen Knödel, sag ich jetzt mal, rollt ihn in der Handfläche hin und her und drückt mit eurem Daumen eine Mulde rein. In dieser Mulde könnt ihr wunderbar das Gemüse aus dem Topf aufnehmen. Zwischendurch können die Hände im lauwarmen Wasser gereinigt werden.

Tipp: Legt ruhig noch Teller vor Euch hin falls was runterfällt. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

Hervorgehoben

Geheimtipp Naturbad Schwalbach im Taunus

Ich möchte Euch für den morgigen heißen Juni-Tag 2019 nochmal meinen Schwimmbad Geheimtipp mitgeben!

Das Naturbad in Schwalbach- das schönste Freibad, das ich in und um Frankfurt herum kenne. Es wurde im Jahr 2013 eröffnet und ist einzigartig. Gleich wenn man es betritt, streift der Blick über den naturbelassen und mit Kieselsteinen gestalteten Eingang ins Becken. Überhaupt das ganze drumherum mit dem Holzsteg, den großen Segeltüchern, die viel Schatten über dem Kleinkinderbadebereich werfen- alles wirkt modern und natürlich und echt schnuggelig.

Schilf, sowie große und kleine Steinhaufen runden den Badebereich ab, dahinter findet sich eine Wiese, die nach hinten dann steil abfällt- eben alles naturbelassen. Schattenplätze sind mehr als rar, deshalb gibt es am Schwimmbadkiosk Sonnenschirmen gegen 3 € Gebühr zzgl. 15 € Pfand. Dazu gibt es dann so einen Rasenschirmständer und den Gummihammer dazu, um sich an gewünschter Stelle seinen Schirm in die Wiese zu klopfen. (bei manchen Gästen dauert dies etwas länger, da sie nicht verstehen, dass das Ding nicht weiter in den Boden hineingeht- aber irgendwann hört das Gekloppe dann auf…..) Dieser Gummihammer wandert dann übrigens teilweise auch von Schirmbesitzer zu Schirmbesitzer und Platz zu Platz. Sollte aber auch wieder am Kiosk abgegeben werden.

Eine fette und breite Rutsche gibt es natürlich auch, sowie Wasserfall und riesen Steine im großen und kleinere Steine im Kleinkindbereich die immer mal wieder Fontänen spritzen. Zur Freude aller! 🙂

Toiletten und Duschbereich, sowie Bademeister bzw Medizinversorgung, samt Patientenzimmer sind wirklich echt super und alles wirk modern und ordentlich.

Die Preise sind der Hammer. Erwachsene zahlen nur 3 € Eintritt und Kinder erst ab 6 Jahre 2 €. Auch die Essens und Getränkepreise sind sehr human und das Essen echt ok. Bedienung freundlich und auf Zack. 10 points! 🙂

Das Publikum ist eher familienlastig, aber auch Jugendliche, Singles und ältere Leut sind anzutreffen. Stimmung super und unangestrengt.

Parkplätze gibt es natürlich ein paar, sind aber an warmen und Urlaubs- bzw Feiertagen trotzdem schnell und schon morgens weg. Jetzt wo die Schule wieder begonnen hat dürfte es aber erst ab nachmittags voll werden. Das tut es dann aber auch, denn das Naurbad Schwalbach erfreut sich großer Beliebtheit- und das verstehe ich völlig!

Deshalb- solange das Wetter noch so schön ist kann ich einen Besuch nur jedem ans Herz legen! Es lohnt sich! ❤

Alle weiteren Infos zum Bad, samt die Webadresse findet ihr unten stehend.

Adresse: Wilhelm-Leuschner-Straße, 65824 Schwalbach am Taunus

Öffnungszeiten:

Heute geöffnet · 10:00–20:00
Hervorgehoben

Schon mal selber Pommes gemacht?

img-20160908-wa00011

Keine Woche vergeht, in der Sunny sich nicht selber ihre Pommes macht! Ok- ich schäle die Kartoffeln und halten den Schneider fest, manchmal muss ich auch den Anfang machen- aber Sunny macht sie selbst- ihr versteht. 😉

…und so sieht es aus:

Wenn man so ein Ding hat, wie auf den Bildern zu sehen, ist es ganz easy. Man nennt es „Pommesschneider“! Unserer dürfte so aus den 50igern oder 60igern sein- von meiner Oma- ich hab sogar 2 Identische- hahaha- und sie sind wie neu!

Die Kartoffeln sollten nicht zu klein und nicht zu groß sein- sonst passen sie nämlich nicht rein. Checkt einfach erstmal, wie euer Pommesschneider funktioniert und ihr wisst, welche Größe gut wäre! Und nicht die festesten Kartoffeln- auch logisch. 😉

Da auch oft Chicken-Nuggets eingefordert werden, landen beide Komponenten in der selben Pfanne. Erst die Nuggets, weil im aktuellen Fall durch ihre Größe mehr Garzeit benötigt wurde. Das Fett muss auf jeden Fall reichlich und heiß sein!

Ich salze die Pommes gleich in der Pfanne. Reicht vollkommen aus! immer mal wenden, damit sie schön frittiert werden!

Wer keinen Pommesschneider hat, kann die Kartoffeln natürlich völlig selbstständig mit Hirn, Hand und Messer in Größe und Form so schneiden wie er möchte! 😉 Wer aber damit liebäugelt, sich so ein Ding anzuschafffen, dem kann ich sagen: WIR LIEBEN UNSEREN POMMESSCHNEIDER!!!!!

Hier findet ihr den aktuellen Pommesschneider Test, samt Testsieger: Pommesschneider Testsieger 2016

Unserer von GEFU gibt es heute noch vom Preis von 40 Euro ca. Gefu taucht aber garnicht mehr im Test auf- voll abgeschlagen. LURCH ist der neue Stern am Schneidehimmel und mit 27 Euro auch deutlich preiswerter!

Also viel Spaß und guten Abbo! ❤

Hervorgehoben

Ein 2. Frankfurt-Rätsel versprochen- ein 2. Frankfurt-Rätsel gebracht:

Wo issen das? Dürfte schwieriger sein, als das vorherige Rätsel! 😉
Hervorgehoben

Ratefüchse aufgepasst: am letzten Maitag 2019 gibt es 2 schöne Frankfurt-Rätsel für Euch! Hier das 1.!

Wo waren wir denn da?

img_6404

Hervorgehoben

Und weil ein Frankfurt-Rätsel nicht gern alleine daherkommt- hier auch noch das Hochtaunus-Rätsel!

Wer weiß, wo diese Straßensperrung die letzten 2 Wochen stand? 😉

image_A01947D2-0A84-412A-8625-FB49D8671CDA.IMG_6233

Hervorgehoben

Wird ja auch mal wieder Zeit! „Rätsel-Time auf frankfurtmainblog!“ Beginnen möchte ich mit einem Frankfurt-Rätsel mitten im „Darm“ der Stadt! ;-)

🙂 Ich sag nix mehr- hab schon genug rausgehauen! hahahahaha

img_6375

Hervorgehoben

Ein spätes Frankfurt-Rätsel nach einem anstrengenden Tag- dafür voll cooler Schuss! 👉🏻

Und auch verdammt schwer! Viele von Euch waren sicher noch nicht da. Aber vielleicht gibt es ja jemand, der es erahnen kann! Wo war ich da?

Hervorgehoben

Da das erste Frankfurt-Rätsel so fix gelöst wurde, gibt es noch ein weiteres…

Und auch speziell für Vince, der drauf wartet, weil er ins Bett will! 😉😂😘

Wo waren wir heute noch unterwegs?

Hervorgehoben

Kurz vor dem Gewitter waren wir heute wo mit dem Frankfurt-Sonntagsrätsel?

Wer weiß es? Und wir müssen los- gleich kommt es runter! Es grummelt bös am Himmel und fetter Wind zieht auf!!!

Hervorgehoben

Auch heute wieder: ein Frankfurt-Rätsel mitten in der Nacht! Sapperlot! Wer ist noch wach und versucht zu lösen vorm Heia machen? ;-)

Ich hätte auch noch ein weiteres Frankfurt-Rätsel in petto, wem dieses hier zu simpel ist. 🙂 Das wird aber dann “ hardcoreschwer“! 

IMG_6046

Hervorgehoben

Grüne und rote Pesto ganz schnell hingezaubert! ;-)

Pesto alla genovese und Paprika Pesto! Ruckzuck gemacht und ein tolles Geschenk oder Mitbringsel!
feb17-181
So sieht es fertig aus und das braucht Ihr dafür:

Zutaten Pesto alla genovese

120 ml Olivenöl
1 Bund Basilikum, gezupft
1 Knoblauchzehe, gepellt, klein
60 g Parmesan, frisch gerieben
30 g Pinienkerne, geröstet

Zutaten Paprika Pesto

       4 Paprikaschote(n), rote
3 EL Nüsse (Walnüsse oder Mandeln), gemahlen
5 EL Olivenöl
Knoblauchzehe
50 g Parmesan, geriebener
1 Bund Basilikum
 Tomatenmark
Salz und Pfeffer

So los geht´s.

Ganz schnell, ganz einfach, ganz lecker!!!!!

Wer keinen Thermomix hat, muss leider den Parmesan reiben und die Nüsse mörsern und das Basilikum hacken- dann alles in die Küchenmaschine. Es muss halt alles klein werden. Die Reihenfolge der Zutaten ist sonst völlig Wurst. Mit Olivenöl streckt ihr die Masse dann so, dass sie cremig wird. Und ich habe anstatt Pinienkernen, Mandeln genommen. Geht super- bei der Paprika Pesto könnt ihr dann auch Walnüsse untermengen. Normalerweise gehört noch Rotwein rein, dann wäre es eine originale Pesto Rosso. Da aber meist auch Kinder mitessen, habe ich den Rotwein einfach weggelassen.
Wenn Ihr mit der grünen Pesto anfangt, könnt ihr in der Zeit die Paprika waschen, entkernen, schneiden und im Ofen erhitzen. Schön viel Öl drüber, dann lässt sich, wenn die grüne Pesto fertig ist, die Schale der gebackenen Paprikas ganz leicht entfernen und mit der roten Paprika Pesto weitermachen.
Für die grüne Pesto einfach Basilikum, Knoblauch, Parmesan, Mandeln, Olivenöl, Salz, Pfeffer häckseln und vermengen. Das ist grüne Pesto. 🙂

Ok. Grüne Pesto fertig. Abfüllen. Gut.
Jetzt weiter mit der roten Pesto, die bei mir jetzt nicht ganz so rot geworden ist. Lag einerseits an der hellen roten Farbe der Paprikas und andererseits an dem wenigen Tomatenmark, was ich noch im Kühlschrank hatte. 🙂 Hat dem Geschmack jetzt nicht viel ausgemacht.
Ich habe den Topf jetzt gar nicht richtig leer gemacht, da ich ja eigentlich nur gleiche Zutaten reingehauen habe, plus Walnüsse, Paprika, Zwiebeln, Tomatenmark.

So. Auch fertig.

Für was oder wie verwendet man die Pesto?

Also- super viele Optionen. Mit heißen Nudeln vermengen, auf Brot, frisch oder gebacken, draufschmieren, in Soßen beimischen, oder Salat oder auf Pizza. Besonders lecker auch auf frischen Tomaten. Ihr seht, unendlich verwendbar!

Abfüllen und Dekorieren.

Jetzt noch bisschen herrichten (ich habe mit Glas, Kordel, Walnüssen und Oregano verpackt) und ihr habt nicht nur was suuuuper Leckeres für Euch, sondern auch für vegan oder nicht vegan Menschen ein top Mitbringsel oder Geschenk!

Viel Spaß beim Nachmachen! ❤
Hervorgehoben

Und zur Abwechslung gibt es am heutigen Mittwoch, mal wieder ein kleines, aber feines Hochtaunus-Rätsel für Euch!

Ich denke, das Rätsel ist nicht ganz so schwer zu erraten. (Vielleicht gibt es deswegen ergänzend noch ein paar historische Infos oder Ähnliches.) 😉

IMG_E6078

Hervorgehoben

Da unsre Ratefüchse so flink und schlau sind, hau ich noch ein zweites Frankfurt-Rätsel am heutigen Dienstag raus. Ich möchte es jetzt wissen. ;-)

Also- wird das auch so schnell gelöst, wie das Erste? 🙂

WCDU2326klein

Hervorgehoben

Das Frankfurt-Rätsel am Dienstag, den 14.5.19! Schwer oder leicht?

Wer weiß, wo ich da gerade bin?
(Schaut genau hin! Ein Mini-Hinweis ist da!)

Hervorgehoben

Sonntags in Frankfurt wird nicht nur gegen Mainz gespielt- es wird auch gerätselt! 😉 Wo war ich denn da mit dem Frankfurt-Rätsel?

Es scheint einfacher als es ist! 😉

img_6041

Hervorgehoben

frankfurtmainblog wünscht allen Müttern nur das Beste! <3

Am heutigen Muttertag wünsche ich Euch und mir einen super schönen Tag! 😉
Ob Ihr was mit euren Lieben macht oder mal was alleine oder vielleicht auch mal ÜBERHAUPT GARNIX- es soll gut werden! ❤
Ich persönlich werde den ersten Teil des Tages mit meiner wundervollen Tochter verbringen. Sie ist auch schon ganz aufgeregt wegen dem heutigen Muttertag. Denn sie hat nicht nur in den letzten 2 Monaten an zwei Stellen was Kleines für mich gekauft, sondern auch gestern den ganzen Vormittag gebastelt oder gemalt oder Beides- ich durfte dem Kinderzimmer nicht zu nah kommen! Hahahaha- sehr, sehr süß!
Dieses Jahr hat sie sich besonders viel Mühe gegeben und ich durfte meine Geschenke im heimischen Wohnzimmer suchen! 😉 Hier ein paar Eindrücke:

In den letzten 3 Jahren hat Sunny, jetzt 8 Jahre alt, mir diese wunderbaren Geschenke gemacht: (muss ich jetzt mal zeigen)

IMG_5962 (2)

Das Bild in der Mitte hat sie mit 6 gemacht und das finde ich richtig flashig. Geometrisch, gestickt, freigeistig- hahahaha- extrem cool. Hängt hier in Küche. die anderen zwei stehen im Regal. 😉

IMG_5965

Ab 14.30 Uhr wird Sunny aber dann auf einem Geburtstag verschwinden. Der geht bis 18 Uhr. Daraus folgernd hat Mutti dann ca. 3,5 Stunden frei. Die werde ich damit verbringen, zu meiner Tante nach Sax zu fahren und ein wenig mit „Carlos“ ihrem jungen Afghanen-Rüden zu trainieren. Den führe ich nämlich bei Hunde-Meisterschaften vor. (aber das ist wieder ein anderes Thema und bald ein neuer Blog) 😉
Vielleicht schaue ich auch nochmal kurz bei einem Freund vorbei, um ein schnelles  Backgammon-Match zu spielen. 😉
Und dann muss ich schon wieder zurück in den Taunus, um Madame abzuholen. 
Muttertag ist dann fast vorbei, aber Mutter eh glücklich, weil sie so eine tolle Tochter hat!

 

Hervorgehoben

Tipp: Piratenspielplatz in Nied! (Und flanieren an der Mainpromenade!)

Es soll ja ab morgen, Muttertag 2019, wieder trocken und wärmer werden. Deshalb hier eine schöne Idee für einen Ausflug mit Spielplatz. 😉
Kurz vor der Wörthspitze in Nied befindet sich ein wunderschöner Spielplatz. Und das Schöne ist, selbst bei gutem Wetter und in den Ferien ist er zwar immer besucht, aber nie überlaufen.
Es sind Spielgeräte und -stationen für jedes Alter vorhanden und die einzelnen Spielstationen äußerst kreativ gestaltet und bis ins Detail fertig gedacht. Das mag ich ja. 😉 Selbst mir macht es Spaß mit Sunny Sand in einen Eimer zu schaufeln, ihn am Flaschenzug zu ihr hoch zu befördern und ihn weiter zu leiten zu einem anderen Flaschenzug um ihn umzuschütten und zu einer Dritten Station umzufüllen. Schön. Naja und der Rest- was soll ich sagen- über Stunden bespielbar. Ganz sicher! Schaut Euch die Fotos an, dann könnt Ihr euch einen Eindruck machen.

Parken könnt ihr übrigens ohne Probleme beim Golden Wok. Einfach durch die Hecke laufen dann seid ihr direkt am Spielplatz. 😉

data=RfCSdfNZ0LFPrHSm0ublXdzhdrDFhtmHhN1u-gM,iLLQLFMiTPSFOmO9vVs8y02VB_WLKqpTERwxJsJ5lxx3kDoM5nfXc9YNIT3KURlS43SgfLCEumWI9KtZJviIrcO04_tUfQPnj-VqjoJuEvTzXhQbS3PF-K36EwuCeBs

Viel, viel Spaß! ❤